Was für ein unglaubliches Ergebnis! Am Samstag kämpften die Turnerinnen der Turn- und Talentschule des HTV Rostock e.V.  in Berlin um den Herbstpokal im Gerätturnen. Dabei ging es zum zweiten Mal in diesem Jahr um die technischen Normen des Deutschen Turnerbundes. Die technischen Normen sind für die einzelnen Altersklassen (AK) die Zielorientierungen für die turnerische Ausbildung. An den 6 Geräten (Sprung, Barren, Boden, Balken, Schlaufen, Trampolin) werden jeweils 2 bis 6 Leitlinien als methodische Entwicklung von Grundlagenelementen bis zu hohen Schwierigkeiten für das Wettkampfprogramm je nach Altersklasse vorgegeben.

 

Unsere 15 Turnerinnen der AK 6 bis 9 des HTV starteten gegen Turnerinnen acht weiterer Vereine im Raum Berlin und Brandenburg. Neben dem täglichen Training nach der Schule zahlte sich hier besonders die Disziplin im Herbstferientraining aus. Belohnung waren die großartigen Leistungen im Wettkampf.

Gleich zweimal konnte ein Doppelsieg vom HTV eingefahren werden. So gewann in der AK 6 Leonie Schönfeld vor Leni Borscheri und in der AK 7 siegte Johanne Asendorf knapp vor Lizzi Löffler. Paulina Colditz vom HTV teilte sich den 1. Platz mit einer Turnerin der Berliner Turnerschaft. Platz 3 belegte Elina Faust ebenfalls vom HTV. In der AK 9 erkämpfte  sich Line Wegner hinter die im Landesleistungszentrum trainierenden Berlinerinnen den 3. Platz.

Strahlende Gesichter und stolze Turnerinnen über hart erarbeitete aber stets verbesserte Leistungen - das sind die Erfolge, die der HTV Rostock e.V. seit seiner Gründung in 2005 unter der Leitung von Peer Schmidt hervorbringt. Die Landesmeisterschaften M-V für die Turnerinnen im Bereich KM (Kür modifiziert) ab AK 10 werden am 15.11.2015 der letzte Ausscheid in diesem Jahr sein. Danach freuen sich alle Turnerinnen des HTV auf einen tollen Auftritt bei der Landesturnschau in der OSPA-Arena am 05.12.2015.

 

 

 

Förderer & Partner

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com